CV Ekkehart Padberg

Bonner Talweg 176/17853129 Bonn
Tel: 0228/2424-854
++49-228/2424-854
E-Mail: e.padberg@padberg-beratung.de
Geburtsjahr 1963
 
Ausbildung Studium der Betriebswirtschaft an der RWTH Aachen mit den Schwerpunkten: OrganisationAußenwirtschaftKommunaler, regionaler und sektoraler Strukturwandel(Dipl.-Kaufmann)Coach, DVNLPNLP-Lehrcoach, NLP-Lehrtrainer, DVNLP
Werdegang Geschäftsführer der Padberg-Beratung GmbH, BonnPartner des BWV-BeratungsInstituts, FrankfurtSeniorberater Price Waterhouse Coopers AG, DüsseldorfBerater der KGSt consult GmbH, KölnController der KGSt consult GmbH, KölnDeutscher Akademischer Austausch­dienst, Bonn
Entwicklung und Aufbau eines EDV-ge­stützten statistischen BerichtssystemsWesterwaldklinik Waldbreitbach GmbH, Stellvertretender Verwaltungsdirektor
Spezialwissen Strategische UnternehmensplanungOrganisation, ProzessoptimierungStrategische IT-PlanungCoaching (Systemisches Coaching, NLP)Moderation, KonfliktmanagementStellenbedarfsplanungProjektmanagement und Projekt-ReviewControllingNeues Kommunales Finanzmanagement (NKF)
Branchen Öffentlicher Sektor Versicherungen Dienstleistungssektor Kliniken VerbändeUtilitiesAnlagenbauHandwerk
Tätigkeitsschwerpunkte Strategie- und ManagementberatungFach-, Führungskräfte- und Team-Trai­ning, NLP Training, Organisationsberatung, Strategische IT-PlanungProjektmanagementEinzel- und Teamcoaching
Veröffentlichungen Haushaltssteuerung und Berichtswesen zielorientiert gestalten, in: Praxishandbuch Kämmerei, hrsg. von Wolfgang Veldboer, Mario Bruns und Christoph Eckert, Finanzwesen der Gemeinden FdG, Band 13, Erich Schmidt Verlag,  Berlin, 2011, S. 279 – 291.Management by Excellence, Unternehmensressourcen gezielt mobilisieren und nutzen, Wiesbaden 2010, ISBN 978-3-8349-2060-7Herausgeber des Newsletters der Pad­berg-Beratung GmbH.Herausgeber der Zeitschrift „beratung | aktuell“ der Padberg-Beratung GmbH (bis 2009).Interview in Kommunikation und Semi­nar 04/2007: Zukunftsplanung rück­wärts: Das Ziel wird heute erlebt.Sicherheitsbeauftragter 09/2003: Unfall­versicherungsträger in NRW reformieren ihre Präventionsarbeit.Innovative Verwaltung 07-08/2002: Mes­sung von Qualität im Arbeitsschutz.Der kommunale Facility Manager, Sonder­heft 10/2001: Kaufen oder mie­ten? Szenariotechnik schafft Entschei­dungssicherheit.Mitwirkung am KGSt-Bericht 8/1998 „Ge­schäftsprozessoptimierung: eine Wegbe­schreibung.“

Leitbild, in: Management Handbuch Kommunalverwaltung, Hrsg.: Adam­aschek, Grymer, Meyer-Pries, 1997, (Gemeinsam mit Dr. Alfred Reichwein und Dr. Katrin Möltgen).

”Ohne Menschen wirtschaften? Zur Kluft zwischen Wirtschafts- und Beschäfti­gungsförderung in der Region Aachen” Regio Replik Nr. 1, März/April 1991.

 
Projektbeispiele (Auszug)
Eine vollständige Referenzliste kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.
 
Einzel- und Team-Coaching KONTEXT
Zahlreiche Einzel- und Team-Coachings für Kliniken, Unternehmen, Verwaltun­gen sowie Privatpersonen.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Lösungsfokussiertes Coaching:
Unterstützung sowie professionelles Feedback bei der Ausrichtung auf neue Lösungen und Erfolge.
Ziel-Coaching:

Unterstützung bei der Zielfindung sowie der strategischen und konzeptionellen Zielgestaltung.
Performance-Coaching:

Unterstützung bei der individuellen Wei­terentwicklung im Sinne eines inneren Wachstums und größerer Authentizität.
Begleitendes Coaching:
Begleitende Unterstützung bei Entwick­lungsprozessen im Bereich Strukturen, Aktivitäten und Verhalten.
Konfliktmediation KONTEXT / PROJEKT
Unterstützung der Geschäftsleitung bei der Lösung von Konflikten mit einzelnen Mitarbeitern in einem mittelständischen Unternehmen.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Klärung des Konfliktes und Schaffung ei­ner nachhaltigen wertorientierten Basis für die künftige Zusammenarbeit.
Führungskräftetraining KONTEXT / PROJEKT
Verbesserung der internen und externen Kommunikationsfähigkeiten der Füh­rungskräfte in einem mittelständischen Unternehmen.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Erlebnisorientierte Einführung in die ak­tuellen Kenntnisse der Wahrnehmung und Kommunikation, Guter Kontakt als Basis nachhaltigen Erfolges, Feedback-Kultur und Konfliktmediation, Ziele fin­den und Zielverbindlichkeit herstellen.
Aufbau eines langfristig wirksa­men Zielsystems KONTEXT / PROJEKT
Aufbau eines kompletten Systems für die ergebnisorientierte Steuerung für einen Bundesverband der Versicherungswirt­schaft.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Entwicklung eines Systems der ergebnis­orientierten Steuerung, das für alle an­geschlossenen Versicherungsunterneh­men nutzbar ist.
Aufbau der dafür notwenigen organisa­torischen Rahmenbedingungen.
Training und Coaching der Beteiligten beim Aufbau des Zielsystems und bei der Entwicklung eigener Wege zum zielorien­tierten Führen.
Strategische IT-Planung KONTEXT / PROJEKT
Strategische Neuaufstellung der Informa­tions- und Kommunikationstechnik in ei­nem großen Unternehmen des Utility-Sektors.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Die Unternehmensweite IT wurde unter den technischen, wirtschaftlichen und strategischen Aspekten vollständig durchleuchtet und so weiterentwickelt, dass sie künftig zukunftssicher aufges­tellt ist und deutlich kostengünstiger, kundenorientierter arbeiten kann.
Begleitung eines Fusionsprozes­ses KONTEXT / PROJEKT
Fusion von zwei Versicherungsunter­nehmen der öffentlichen Hand.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Analyse und Bewertung der Vor- und Nachteile unterschiedlicher Fusions- und Kooperationsmöglichkeiten.
Coaching der beteiligten Führungskräfte bei der Lösungsfindung.
Regionalisierung versus Zentrali­sierung KONTEXT / PROJEKT
Prüfung der Möglichkeiten zur Realisie­rung oder Zentralisierung von öffentli­chen Versicherungsträgern.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Analyse und Bewertung der Möglichkei­ten, die sich aus einer Regionalisierung oder Zentralisierung der Fachabteilungen ergeben.
Coaching der Führungskräfte bei der Realisierung
Führungskräfte­workshop zur strategischen Neuausrichtung KONTEXT / PROJEKT
Optimierung einer Kommunalverwaltung zur Nutzung der Rationalisierungspoten­ziale und zur Vorbereitung auf die Ein­führung des Neuen Kommunalen Fi­nanzmanagements.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Wirkungsorientierte Ausrichtung der Ge­samtverwaltung unter Berücksichtigung aller relevanten Aspekte des Neuen Kommunalen Finanzmanagements.
Projektmanagement­training und -coaching KONTEXT / PROJEKT
Projektmanagementtraining für Projekt­leiter im klinischen Bereich, die bereits über eigene Projekterfahrungen verfü­gen.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Das Training wurde vollständig auf der Basis von Coachingformaten aufgebaut. Für die Teilnehmer/innen wurde so der Raum geschaffen, um neue effektive He­rangehensweisen für Projekte zu erler­nen und eigene Projekterfahrungen res­sourcenorientiert für die künftige Arbeit nutzbar zu machen.
Geschäftsprozess­optimierung und Personalbedarfsplanung KONTEXT / PROJEKT
Neuausrichtung einer Liegenschaftsver­waltung und eines Geoinformationsbe­reiches und  in einem großen Unterneh­men des Utility-Sektors.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Auf der Grundlage der Ergebnisse der Geschäftsprozessoptimierung wurde eine Personalbedarfsplanung erstellt, die auch die in den kommenden Jahren zu erwartenden Arbeitsvolumina sichtbar macht.
Strategische Unternehmenspla­nung und -coaching KONTEXT / PROJEKT
Strategische Jahresplanung in einem Un­ternehmen des Anlagen- und Geräte­baus.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Entwicklung innovativer neuer Ideen für die künftige Aufstellung des Unterneh­mens.
Herstellung einer hohen Verbindlichkeit für die gesamte Planung.
Coaching der Führungskräfte bei der Umsetzung.
Organisatorische Neuausrichtung KONTEXT / PROJEKT
Neuausrichtung einer IT-Abteilung in ei­nem großen Unternehmen des Utility-Sektors.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Optimierung der Aufbau- und Ablaufor­ganisation.
Personalbedarfsplanung unter Einbezie­hung aller externen Dienstleister.
Methodencoaching Stellenbe­darfsplanung KONTEXT / PROJEKT
Sollstellenbemessung für ein großes Un­ternehmen der Versicherungswirtschaft.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Konzeption eines individuellen Qualifizie­rungsverfahrens.
Qualifizierung der Projektteilnehmer. Begleitendes Coaching bei der Durchfüh­rung. Qualitätssicherung der Ergebnisse.
Langfristige Wirtschaftlichkeits­analyse KONTEXT / PROJEKT
Überprüfung unterschiedlicher Alternati­ven über die Wirtschaftlichkeit von Kauf oder Miete für ein Unternehmen der Versicherungswirtschaft.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Szenario-Analyse zur Überprüfung der unterschiedlichen möglichen Entwick­lungsszenarien für die kommenden 40 Jahre.
Berechnung der unterschiedlichen Sze­narien unter strategischen und wirt­schaftlichen Aspekten.
Entwicklung einer Vorgehensstrategie für die kommenden zehn Jahre.
Fachtraining und Coaching zur Geschäftsprozessoptimierung KONTEXT / PROJEKT
Zusammenführung und Neuausrichtung von zwei Organisationseinheiten inner­halb einer großen Kreisverwaltung.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Die Teilnehmer wurden qualifiziert Ge­schäftsprozesse zu identifizieren, darzu-stellen, zu analysieren und zu optimie­ren.
Im Anschluss an das Training wurden die Teilnehmer zur Sicherung der Nachhal­tigkeit bei der Umsetzung unterstützt.
Aufbau Multiprojektmanage­mentsystems für IT-Projekte KONTEXT / PROJEKT
Entwicklung und Aufbau eines Multipro­jektmanagements und Schaffung eines Vorstandsberichtswesens in einem Un­ternehmen des Utility-Sektors.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Aufnahme, Qualifizierung und Priorisie­rung sämtlicher IT-Projekte.
Entwicklung und Implementierung eines IT-Berichtswesens für den Vorstand.
Coaching der Beteiligten bei der Imple­mentierung.
Projektmanagement bei der Sa­nierung eines Geoinformations­systems KONTEXT / PROJEKT
Überprüfung und Neuausrichtung von Organisationseinheiten in den Bereichen Liegenschaftsverwaltung und Geoinfor­mation in einem Unternehmen des Uti­lity-Sektors.
AUFGABEN UND ERGEBNISSE
Projektleitung der umfassenden Sanie­rung des Geoinformationssystems.
Steuerung der IT-Dienstleister.
Überprüfung und Neukonzeption der Vertragsverhältnisse zwischen Unter­nehmen und IT-Dienst­leister.